Hochzeitsgedichte und Glückwünsche

Der beste Tag des Lebens oder sogar der glücklichste sollte es werden. Herzergreifend und tiefst rührend kann es werden. Doch wer die grundsätzliche Organisation sorgfältig genug vornimmt, könnte ein Desaster vermeiden. Manche planen Ihre Traumhochzeit Jahre voraus. Andere entwerfen Ihre Feier höchst spontan.

Fast jeder hat eine Vorstellung, wie die Traumhochzeit wirken soll, nehmen wir zum Beispiel die Feier der Verwandten. Dieser besondere Tag sollte eine Erinnerung fürs Leben sein, so wie auch die Ehe einen durchs Leben begleitet. Wenn man schon unzählige Euros oder Dollar in solch ein Projekt gesteckt hat, sollte das Zusammenleben der beiden Traulinge für immer halten. Man erwartet sich von der Feier als Brautpaar also viel. Wir wollen hier ein paar Vorlagen an Hochzeitsglückwünschen und Gedichten zur Hochzeit an das Brautpaar geben. Zudem geben wir noch ein paar allgemeine Tipps zu einer gelungenen Feier.

Anzeige

Die richtige Stimmung ist wichtig

Zu jeder Hochzeit höherer Qualität gehört das notwendige Programm. Ob Musik oder Tanz – es darf dick aufgetragen werden. So auch bei den Hochzeitsglückwünschen und Reimen. Ein guter Tipp: Versucht die Stimmung, die ihr beim Verfassen der Glückwünsche habt genau so rüber zu bringen. Am besten kommen immer noch Texte an, die eine ganz individuelle Note haben. Kann man kein Gedicht verfassen, dann eben nicht. Denn der Text soll natürlich und nicht gekünstelt wirken. Den einen oder anderen Vers als Beispiel haben wir unten zur Orientierung. Immer wieder stößt man auf uralte Sketches, welche so gut wie Jeder schon zu oft gesehen hatte – ob im Fernsehen, Internet oder anderen Feierlichkeiten. Kreativität und Mut zu Neuem ist gefragt. Man stelle sich mal vor, man verfasst ein eigenes Gedicht, welches noch in Jahren in Erinnerung bliebe. Doch ein toller Spruch ist nicht alles. Noch wichtiger ist ja die Feier an sich. Es darf getrunken und gelacht werden. Alles sollte bis in die engste Sekunde geplant sein.

Die richtige Anrede für die Hochzeitswünsche auf der Karte

hochzeitsglückwünsche und Gedichte kostenlos

Bevor wir uns den Hochzeitswünschen und Gedichten widmen, sollte verständlich sein, wie man diese beginnt bzw. mit welchen Anreden. Hier einige Vorschläge:

• Liebe XX, lieber YY…
• Hallo ihr beiden…
• Hallo ihr zwei…
• Liebes Brautpaar…
• Liebes Hochzeitspaar…
• Liebe Neuvermählte…
• Liebe Jungvermählte…
• Liebe XX, sehr geehrter Herr YY…

Hierzu gibt es einige kurze Glückwünsche zur Hochzeit an das Brautpaar, die sehr gut zu gebrauchen sind:

• Alles herzliche zu Euer Trauung wünscht Euch…
• Aus ganzem Herzen wünschen wir euch alles Liebe und eine glückliche Ehe.
• Ich wünsche Euch Erfolg und Gesundheit für eure Zukunft!
• Seid immer so verliebt, wie am ersten Tag.
• Mögt ihr für immer euch lieben und schätzen, euer…
• Dass eure Ehe bis ans Ende der Tage hält.
• Einen wunderschönen neuen Lebensabschnitt wünscht euch…
• Wir gratulieren zur Hochzeit. Auf dass die Liebe niemals endet!
• Wir wünschen euch eine glückliche, gemeinsame Zeit.
• Wir wünschen euch ewige Liebe und wundervolle Flitterwochen.
• Bei euch beiden sind wir uns ganz sicher: Ihr werdet euren Weg gemeinsam gehen. In Liebe und voller Glück! Herzliche Glückwünsche von …
• Wir wünschen euch beiden eine zufriedene Ehe!
• Vertrauen sollte niemals ein Fremdwort sein – Auf dass ihr euers nie verliert.
• Eine Ehe fürs ganze Leben – heute habt ihr hier das Ja gegeben. Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit und alles Liebe für die Zukunft!
• Den Bund der Ehe einzugehen ist schon etwas ganz besonderes. Ihr habt euch entschieden für immer beisammen zu sein. Hierfür von uns allen alles Liebe und ganz viel Glück.


Anzeige

Des weiteren sind schöne Gedichte zur Hochzeit und Zitate bekannter Schreiber sehr populär. Hier einige Beispiele:

Gemeinsam den Weg zu gehen,
glücklich in die Zukunft sehen.
Dies alles gilt ab heute,
alles Liebe zur Hochzeit sagen eure allerliebsten Leute!

Er ist gekommen, der schönste Tag im Leben so sagt man,
doch schnell ist er vorbei und was kommt dann?
Zwei Menschen lieben sich, sie haben sich gefunden,
mit dem Ring für die Ewigkeit miteinander verbunden.
Viele denken hier noch an ein tolles Haus und ganz viel Geld,
doch ist es vor allem die Liebe zueinander, die wirklich zählt!

Herzliche Glückwünsche zur Hochzeit!

Der heutige Tag, wenn er erscheint seit ihr für alle Ewigkeit miteinander vereint – alles Liebe zur Hochzeit! Wir wünschen euch eine rosige Zukunft.

—-

Die Liebe gibt nichts als sich selbst und nimmt nichts als von sich selbst. Die Liebe besitzt nicht, noch will sie Besitz sein. Denn die Liebe ist der Liebe genug.
Khalil Gibran

Anzeige

Die Erfahrung lehrt uns, dass Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam in gleicher Richtung blickt.
Antoine de Saint-Exupéry

Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten.
Wilhelm Busch

Liebe ist nicht das was man erwartet zu bekommen, sondern das was man bereit ist zu geben.
Katharine Hepburn

Darin besteht die Liebe: Dass sich zwei Einsame beschützen und berühren und miteinander reden.
Rainer Maria Rilke

Lasse das frei, was in dir wohnt, dann wirst du lieben!

Geht man den Weg der Liebe, so hat man selbst als Verlorener die Chance gefunden zu werden.

Wer altert, der ist zwar nicht vor Liebe geschützt, Liebe schützt aber vor Alter.

Schöne Hochzeitsgedichte berühtmer Dichter sind gefragt

Aber auch Gedichte berühmter Dicher sind sehr reizvoll.  J.W. v. Goethe hat zum Beispiel mit seinem Gedicht Im Schlafgemach, fern von dem Feste einen lyrischen Text, den viele als Hochzeitsgedicht nutzen, geschaffen. Der sehr gut auf eine Karte zur Hochzeit passt und auch sehr oft genutzt wird. Weitere beliebte  Hochzeitsgedichte kann man auch bei Wikipedia finden. Das Gedicht „Hab Sonne im Herzen“ von Cäsar Flaischlen zum Beispiel ist sehr schön gelungen, zu finden in diesem Wikipeadia Artikel.

Wie verhalte ich mich persönlich, um zu gratulieren?

Worte sind wie Luft und Taten wie Steine. So bezeichnen manche die Welt. Doch wenn Jemand auf der Bühne steht und mit Herzensblut performt, dann reichen auch meist Worte, um zu beeindrucken. Die Körpersprache in Kombination mit der richtigen Wortwahl ist sehr machtvoll. Jeder sollte einen Mittelweg zwischen Worten und Gesten finden. Schon im Mittelalter gab es Menschen mit höchster Wortgewalt, die alles und jeden in ihren Bann zogen. Es kommt oft nicht darauf an, ob es viele Worte sind, sondern die Aussagekräftigkeit der Phrasen entscheidet über deren Wirkung.

Begrüßt das Brautpaar am besten persönlich. Empfangt sie mit einem netten Backenkuss, wenn ihr mit dem Paar verwandt oder befreundet seit. Andernfalls tut es auch eine freudige Umarmung oder ein Handschlag. Man kann sich für die Einladung bedanken, sein Geschenk überreichen und einen kleinen Smalltalk halten. Die Glückwunschkarte kann man dann noch persönlich überreichen. Dennoch ist es auch hier angebracht ein paar tolle Worte zur Gratulation zu finden. Sie sollten nur möglichst ernst gemeint und herzlich sein. Ein wenig Freude zu zeigen kann hier auch nicht schaden. „Danke für eure Einladung! – Alles Gute zur Hochzeit!“ reicht schon aus, während man das Geschenk und die Karte überreicht. Auf der Karte kann ja noch ein schönes Liebesgedicht oder Zitat wie oben gezeigt Platz finden.

Das Festmahl der Hochzeit

Wenn die Feier mal beginnt geht alles Zug um Zug ineinander über. In dem Moment, in dem ein Weinglas fast leer zu sein scheint, wird schon ein neuer Wein eingeschenkt. In dem Moment, in dem der Lovesong zu Ende ist wird schon ein weiterer laufen und in dem Moment, in dem das erste Buffet gegessen ist wird schon das Nächste folgen. Und somit wären wir bei Punkt zwei: dem Festmahl. Zu guter Unterhaltung gehört auch das passende Essen. Es gilt zu Bedenken: Jeder hat einen anderen Geschmack. Doch es gibt Überschneidungen. Manche mögen keinen Fisch. Doch fast alle mögen Pommes und Spaghetti. Ist mal für das leibliche Wohl gesorgt ist der Rest meist ein Kinderspiel. Angenehme Stimmung verbreitet sich und es wird ausgelassen getanzt. Ein weiterer Tipp für die Gäste hierzu wäre ein „Ständchen“ an das Brautpaar, was sich schon oft als absoluter Geheimgedanke bewehrt hatte. Alkohol, Musik und Unterhaltung sind wohl die Basics auf einer guten Feier.

Die Hochzeit: Ein Pakt der Ewigkeit

Es existieren dutzende von Hochzeitskulturen auf diesem Planeten. Die traditionellste ist wohl die in Deutschland. Bei manchen ist es ein Pakt zwischen deren Eltern, bei anderen eine private Sache des Traupaars. Dem entsprechend gibt es verschiedene Arten der Trau- und der anschließenden Feierzeremonie. Bei den einen gibt es Kaviar und bei anderen Steak und Kuchen. Doch das Prinzip ist überall auf der Welt gleich: „Party, Party und Party“. Es soll getrunken und gefeiert werden – getanzt und genarrt. Denn es könnte das letzte Mal sein, dass so etwas im großen Kreise zelebriert wird. Nach der Hochzeit wird es bei den meisten Familien eher ruhig und Feiern wird zur Seltenheit. Man geht nicht mehr so oft aus und wendet sich neben der Familie hauptsächlich dem Fernsehen und dem Sofa zu. Geistig ist man immer noch in der Feier seines Lebens. Man sollte seinen Traum leben und nicht seinen Traum träumen. Jeder kann seine Ziele erreichen – man muss nur fest genug dran glauben. Diese These hat natürlich seine Grenzen. Menschen können weder fliegen, noch zwei Stunden unter Wasser ohne Tauchausrüstung überleben.

Was schenke ich zur Hochzeit?

Nun wären wir am letzten Punkt angelangt: dem Hochzeitsgeschenk. Die meisten überreichen einen Briefumschlag mit Geld und auch hier sollte der Gruß, die Beglückwünschung und das Gedicht nicht fehlen.  Welcher Beitrag hier angemessen ist sollte jeder für sich entscheiden. Ein weitere Idee wäre ein Küchen- oder Haushaltsgerät, was der Großteil bevorzugt. Das Hochzeitsgeschenk ist eine Geste, die in der Tradition verankert ist und der Höflichkeit. Man erwartet dementsprechend auch dasselbe bei seiner eigenen Hochzeit. Eine Hochzeit soll, wie schon hunderte Male zitiert, der „schönste“ Tag des Lebens werden. Selbstverständlich ist man an diesem Tag glücklich. Doch man ist nicht wirklich an jedem Tag seines Lebens glücklich. Dies zu wünschen verbreitet aber gute Stimmung. Jeder Tag sollte sein zufriedener werden, dies kann man auch ruhig mitteilen. Somit hätte man das Prinzip des Lebens verstanden, was die Hauptbasis einer Beziehung oder Ehe wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.